Menu

Bundesministerin trifft Azubi

bildungsmarkt_kiezkuechen_berufseinstiegsbegleitung

An Schraubstöcken wird gewerkelt und gefeilt. Andere Azubis tüfteln an einem Kaffeeautomaten – selbst gebaut und selbst programmiert. Mitten drin in der Lehrwerkstatt in Siemensstadt: Robin Kerstan –  seit September wird er bei Siemens zum „Elektroniker für Betriebstechnik“ ausgebildet. Sabine Wegge, Berufseinstiegsbegleiterin der kiezküchen gmbh unterstützte und begleitete ihn auf seinem Weg in die Ausbildung.

Er selbst habe nicht ganz genau gewusst, was er machen wollte, „die haben geholfen, meine Stärken herauszufiltern“, sagt er, „und den richtigen Beruf für mich zu finden“. Auch bei der Bewerbung und beim Bewerbungsgespräch wurde er unterstützt. „Das hat mir sehr viele Türen geöffnet.“

image 17
Bundesministerin für Arbeit und Soziales, Andrea Nahles (mitte), mit EU-Kommissarin für Beschäftigung, soziale Angelegenheiten, Qualifikation und Mobilität der Arbeitnehmer, Marianne Thyssen (r.) und Azubi Robin Kerstan (l.)

Die Situation auf dem Lehrstellenmarkt hat sich in den vergangenen Jahren nämlich gründlich verändert. Viele Unternehmen suchen zum einen inzwischen händeringend Auszubildende und zum anderen haben es etliche Schüler schwer, in den Beruf einzusteigen, da sie sich mit ihren gezeigten schulischen Leistungen den Betrieben nicht gerade aufdrängen. In dieser Konstellation treten die Berufseinstiegsbegleiter an, um Jugendlichen mit schlechteren Startchancen Wege in den Beruf zu ebnen.

Hiervon wollten sich auch Bundesministerin für Arbeit und Soziales, Andrea Nahles, und die EU-Kommissarin für Beschäftigung, soziale Angelegenheiten, Qualifikation und Mobilität der Arbeitnehmer, Marianne Thyssen überzeugen und haben gemeinsam das Siemens-Ausbildungszentrum in Berlin besucht.

Wären sie länger geblieben hätten sie die Wege in die Praxis von vielen weiteren Berliner Schülern nachvollziehen können, die die Berufseinstiegsbegleiter von „kiezküchen“, „bildungsmarkt vulkan“ und „bildungsmarkt waldenser“  betreuen: Von der Schule bis in die erste Phase der Berufsausbildung im Betrieb – oder wenn es mit einem Ausbildungsplatz im Betrieb nicht klappt, bis zu zwei Jahre nach Schulende.

Quellennachweise:
INFOradio
Bundesministerium für Arbeit und Soziales
Die Bundesregierung / Europäischer Sozialfonds für Deutschland, ESF

Merken

Merken

Merken

Logo-BMA-ESF-ES

Merken

kiezküchen gmbh

Nordendstr. 50
13156 Berlin
tel. 030 / 48 52 23-55
fax 030 / 48 52 23-50

bildungsmarkt vulkan gmbh

Nordendstr. 50
13156 Berlin

tel. 030 / 48 52 23-22
fax 030 / 48 52 23-50

bildungsmarkt waldenser gmbh

bildungszentrum waldenserstraße
Waldenserstraße 2 – 4
10551 Berlin

tel. 030 / 39 73 91-0
fax 030 / 39 73 91-15

Merken

Merken

Merken

bildungsmarkt unternehmensverbund