Menu

 „Zu zweit geht es leichter bergauf“
Ein Tandem-Job-Programm hilft Langzeitarbeitslosen und Geflüchteten

Unsere kiezküchen gmbh ist mit dabei

„Zu zweit geht es leichter bergauf“ – dieses Motiv eines Rad fahrenden Tandems ging Bundestagsabgeordneten Dr. Martin Pätzold  MdB  immer wieder durch den Kopf. Es sollte auf einfache Weise vermitteln, wie man sich sein neues Förderprojekt für Langzeitarbeitslose und geflüchtete Menschen zur Integration in den ersten Arbeitsmarkt vorstellen kann.

© Bundesregierung / Guido Bergmann

Gemeinsam mit dem Jobcenter Berlin-Lichtenberg hat Pätzold das Tandem-Job-Programm ins Leben gerufen. Die Initiative startete nun Anfang 2017 als bundesweites Pilotprojekt in Berlin-Lichtenberg. Wir freuen uns, dass unsere kiezküchen gmbh hier als Projektpartner erfolgreich mit am Start ist.

Im Duo zum Erfolg

Wir haben in unseren kiezküchen gastronomie & bildungszentren spezielle Doppel-Arbeitsplätze für jeweils einen Langzeitarbeitslosen und einen Geflüchteten eingerichtet. Beide erhalten den gleichen vollen Lohn nach Tarif.

Ein Win-Win Projekt: Mit- und voneinander lernen bringt weiter.  Viele Menschen, die lange Zeit ohne Arbeit waren, sind verunsichert. Sie fragen sich: Kriege ich das hin? Mit einer anderen Person an der Seite ist es einfacher, sich etwas zuzutrauen. Für Geflüchtete kann der Andere wiederum eine Hilfe sein, wenn es um Kultur und Sprache geht. Uta Barth, stellvertretende Geschäftsführerin der kiezküchen, erläutert, es ginge um gemeinsame Integration, nicht darum, einzelne Gruppen von Menschen gegeneinander auszuspielen. Als starkes Team sollen sie sich im Arbeitsalltag gegenseitig unterstützen und voneinander lernen.

Tandem-Gespräch mit Angela Merkel

Im Juli fand im Bundeskanzleramt nun eine ‚Tandem-Gesprächsrunde‘ statt. Die Bundeskanzlerin, Frau Dr. Angela Merkel hatte persönlich dazu eingeladen, um sich über das Projekt „Tandem-Jobs“ im Bezirk Berlin Lichtenberg zu informieren. Uta Barth (links hinter der Bundeskanzlerin) war mit dabei.

In dem einstündigen Gespräch mit der Bundeskanzlerin gab es einen regen Austausch zu den ersten Erfahrungen im Projekt, zu der guten Entwicklung des Arbeitsmarktes in Berlin Lichtenberg, zu möglichen weiteren Unterstützungsmöglichkeiten der Politik und zur Arbeit des Jobcenters Berlin Lichtenberg mit seinen Partnern im Bezirk.

Das Foto zeigt neben der Bundeskanzlerin die Projektpartner, Lutz Neumann (Geschäftsführer Jobcenter Berlin Lichtenberg), die Beschäftigten eines „Tandems“, Vertreter von den Projekt-Arbeitgebern, der Lichtenberger Bundestagsabgeordnete Dr. Martin Pätzold als Projektinitiator sowie Karl Schiewerling, ebenfalls Abgeordneter im Bundestag.

Merken

kiezküchen gmbh
Uta Barth
stellvertr. Geschäftsführerin
Atzpodienstr. 45/46
10365 Berlin
mobil: +49-151-26441717
tel. +49-30-554403566
ubarth@bildungsmarkt.de

bildungsmarkt unternehmensverbund