Menu

Fort- und Weiterbildungen im Fachgebiet Lagerwirtschaft/Logistik

Wer als ungelernte Hilfskraft in der Lagerwirtschaft begonnen hat, eignet sich mit zunehmender Berufserfahrung oft selbstständig wichtige Fähigkeiten an. Doch ohne Nachweis, ohne Zertifizierung ist es auch den erfahrensten Praktikern kaum möglich, den beruflichen Aufstieg einzuleiten.

Flexible Weiterbildung

Unsere Weiterbildungsangebote im Bereich Lagerwirtschaft/Logistik sind bewusst flexibel gehalten. Sie bieten Menschen ohne Vorkenntnisse eine Chance, sich beruflich neu zu orientieren.

Unsere Weiterbildungsangebote richten sich an Personen, die vorhandene Kenntnisse erweitern oder durch ein anerkanntes Zertifikat nachweisen wollen. Es ist also möglich, eine komplette Umschulung zu absolvieren oder sich in einzelnen Modulen gezielt für bestimmte Tätigkeiten zu qualifizieren.

In unserer Datenbank finden Sie aktuell folgende Angebote zur Umschulung und Weiterbildung im Bereich Lagerwirtschaft/Logistik:

  • Erwerb eines Flurförderzeugscheins für moderne elektrische Flurförderfahrzeuge, optional inklusive Ausbildung am Schubmaststapler oder Prüfung für den Ladungssicherungsschein;
  • Erwerb eines Ladungssicherungsscheins;
  • Modulqualifizierung für die Lagerwirtschaft/Logistik;

IHK-anerkannter Berufsabschluss als Fachkraft für Lagerlogistik oder als Fachlagerist/in; ergänzend oder alternativ: Prüfungsvorbereitung in den genannten Bereichen.

  • Qualifizierung für Ihren Wunschberuf in der Lagerwirtschaft/Logistik

    Fachkräfte in der Lagerlogistik und Fachlagerist(inn)en übernehmen vielfältige Aufgaben, die ein hohes Maß an Kompetenz und Sorgfalt erfordern. Die Berufe unterscheiden sich wesentlich dadurch, dass Fachkräfte für Lagerlogistik auch für die Tourenplanung und weitere logistische Aufgaben verantwortlich sind. Hieraus ergeben sich Unterschiede in den Ausbildungsinhalten und in der Ausbildungsdauer.

    Fachlagerist/in
    In 16 Monaten absolvieren Sie bei uns eine Umschulung zum Fachlageristen/zur Fachlageristin, die in insgesamt 10 Module unterteilt ist. In jedem Modul erwerben Sie wichtige Kenntnisse und Fähigkeiten für den Beruf. Anschließend erproben Sie Ihr Wissen und Können in einem Betriebspraktikum und lernen, wie Sie sich und Ihre Qualifikation am besten präsentieren.

    Zu den typischen Tätigkeiten von Fachlagerist(inn)en gehört das Annehmen, Kontrollieren und Einlagern von Waren sowie die Zusammenstellung und Vorbereitung von Gütern für den Versand. Fachlagerist(inn)en zeichnen Waren aus und sortieren sie, kennen die gesetzlichen und tariflichen Bestimmungen und verstehen sich auf vorschriftsgemäße Lagerungsarten. Sie können Paletten mit dem Schubmaststapler oder dem Gabelstapler bewegen und innerhalb der Warenlager transportieren, sie kontrollieren, ob alles am rechten Platz ist und die Lagerbestände vollständig sind.

    Die Ausbildungsinhalte unserer Umschulung zum Fachlageristen/zur Fachlageristin sind mit Blick auf all diese Erfordernisse gegliedert. So lernen Sie, wie Sie Güter annehmen, kontrollieren, beurteilen, lagern und transportieren. Sie befassen sich mit dem Verpacken und Verladen sowie mit der Kommissionierung, Kennzeichnung und dem Versand.

     

    Fachkraft für Lagerlogistik

    Die Ausbildung zur Fachkraft für Lagerlogistik umfasst alle Module, die auch Fachlagerist(inn)en absolvieren. Darüber hinaus befassen Sie sich in dieser 24 Monate dauernden Umschulung mit Aspekten der Logistik, also dem Versenden und dem Verladen von Gütern, der Güterbeschaffung und der Tourenplanung sowie der Optimierung logistischer Prozesse.

    Die gesamte Umschulung ist in 14 Module unterteilt, die Sie auch einzeln belegen können. Für die Teilnahme erhalten Sie jeweils ein Zertifikat. Die gesamte Ausbildung schließt mit einer Prüfung vor der Industrie- und Handelskammer ab.

    Als Fachkraft für Lagerlogistik gehört es zu Ihren Aufgaben, Güter anzunehmen, zu prüfen und zu buchen, Lieferungen und Lagerung, Warenannahme und Warenausgang sinnvoll zu gestalten und bis ins Detail zu organisieren. Neben Ihrer praktischen Befähigung benötigen Sie daher auch theoretische Kenntnisse – beispielsweise in Sachen Kostenkalkulation, Kennzahlenermittlung, Kennzeichnungspflichten und kaufmännische Rechtsgrundlagen.

    Als Fachkraft sind Sie nicht nur für den unmittelbaren Transport und die Lagerung von Waren zuständig, Sie organisieren und optimieren auch Arbeitsabläufe. So ergibt sich eine vielfältige und verantwortliche Tätigkeit, bei der Sie heute im Office die Frachtpapiere prüfen und morgen die computergesteuerte Verpackungsmaschine bedienen – oder auch beides souverän an ein und demselben Tag handhaben.

    Die einzelnen Module unserer Umschulung zur Fachkraft für Lagerlogistik berücksichtigen die Vielfalt dieses Ausbildungsberufes. Sie werden auf die praktischen und theoretischen Anteile gründlich vorbereitet. So lernen Sie beispielsweise, wie Güter kontrolliert und erfasst werden, wie man Fehler und Bestände dokumentiert und welche Lagerungsvorschriften zu beachten sind.

    Sie befassen sich mit dem Erstellen von Begleitpapieren und der Tourenplanung, lernen Zoll- und Gefahrengütervorschriften kennen. Auch der betriebsinterne Transport und das Ermitteln von Kennzahlen stehen auf dem Lehrplan. Ein Betriebspraktikum und eine gründliche Unterweisung in der erfolgreichen Selbstvermarktung runden die modular aufgebaute Umschulung ab.

    Prüfungsvorbereitung für Fachkräfte in der Lagerwirtschaft/Logistik

    Die Ausbildungen zur Fachkraft für Lagerlogistik und zum Fachlageristen/zur Fachlageristin enden mit einer Prüfung vor der Industrie- und Handelskammer. Das Berufsbildungsgesetz (BBiG, § 45) sieht vor, dass ausreichend Qualifizierte die Prüfung auch ohne Umschulung oder Weiterbildung ablegen können. Eine Verkürzung der Ausbildungszeit ist bei entsprechender Eignung ebenfalls möglich.

    Sind Sie also bereits in der Lagerwirtschaft/Logistik tätig, können Sie direkt an unserer Prüfungsvorbereitung teilnehmen und sich in einem Zeitraum von 4 bis 12 Wochen für die Teilnahme an der externen Prüfung qualifizieren. Gern beraten wir Sie vorab zu den konkreten Voraussetzungen, die Sie hierfür erfüllen müssen.

    Voraussetzungen und Zielgruppe

    Die Umschulungen im Fachbereich Lagerwirtschaft/Logistik eignen sich aufgrund ihres modularen Aufbaus für Personen mit und ohne Vorkenntnisse(n). Sie sind insbesondere empfehlenswert für

    • Menschen, die bereits in der Lagerwirtschaft/Logistik tätig sind oder waren;
    • Personen, die sich beruflich neu orientieren möchten und Interesse an dem Beschäftigungsfeld haben;
    • Erwerbslose und Wiedereinsteiger/innen, die den Beruf erlernen oder ihr Wissen und Können aktualisieren oder erweitern wollen;
    • Flüchtlinge, die sich für dieses Berufsfeld qualifizieren möchten.

    Als Weiterbildung im Bereich Lagerwirtschaft/Logistik helfen Ihnen die modularen Umschulungen, einen neuen Beruf zu erlernen, Ihr Wissen auf den neuesten Stand zu bringen und neue Entwicklungen – zum Beispiel im Bereich des Umweltschutzes oder der computergesteuerten Verpackung – kennenzulernen. Als Aufstiegsweiterbildung sind die Umschulungen geeignet, wenn Sie bereits eine verwandte Tätigkeit ohne Abschluss oder Anerkennung durch die IHK ausgeübt haben.

  • Qualifizierung für neue Aufgaben: Zertifizierungsmodule für die Lagerwirtschaft/Logistik

    Mit unseren Umschulungen im Bereich Lagerwirtschaft/Logistik erwerben Sie einen anerkannten Berufsabschluss. Für alle, die sich innerhalb der Lagerwirtschaft/Logistik für bestimmte Aufgaben qualifizieren möchten, haben wir zudem eine Modulqualifizierung im Programm. Die Module können einzeln oder als kompakter Lehrgang gewählt werden. Der gesamte Kurs erstreckt sich über eine Dauer von 21 Wochen. Bei einer Einzelbelegung wählen Sie eine Kombination aus mindestens 3 Modulen. Möchten Sie an einem Betriebspraktikum teilnehmen, geht dem eine mindestens 12-wöchige Qualifizierung voraus.

    Mit den Modulen aus dem Bereich Lagerwirtschaft/Logistik bereiten Sie sich also umfassend auf ein entsprechendes Beschäftigungsfeld vor oder erwerben einzelne Fertigkeiten, die genau zu Ihrem Bedarf passen. Zu den Inhalten gehören

    • die Lagerung und Bearbeitung von Gütern,
    • die Erstellung und Prüfung von Warenbegleitpapieren,
    • der Umgang mit Komponenten des elektronischen Warenwirtschaftssystems,
    • das Kommissionieren, Verpacken, Verladen und Versenden von Gütern,
    • die Güterbeschaffung inklusive der Ermittlung von Kennzahlen,
    • die Optimierung von Transportrouten.

    Darüber hinaus haben Sie die Möglichkeit, sich praktisch und theoretisch auf den Erwerb eines Flurförderzeugscheins vorzubereiten und an einem Betriebspraktikum teilzunehmen.

    Da insbesondere der Erwerb eines Flurförderzeugscheins sowie die damit verbundenen erforderlichen Kenntnisse häufig angefragt werden, bieten wir dieses Modul in verschiedenen Varianten an.

    Erwerb eines Flurförderzeugscheins für moderne elektrische Flurförderfahrzeuge

    Den sogenannten Gabelstaplerschein benötigen Sie, wenn Sie innerhalb des Betriebes Waren mithilfe moderner Flurförderfahrzeuge transportieren wollen. Personen mit Vorkenntnissen können sich an einem oder an zwei Tagen auf die Prüfung vorbereiten. Für Personen ohne Vorerfahrungen bieten wir eine dreitägige Vorbereitung an, in der neben der Unterweisung auch die tägliche Einsatzprüfung auf dem Lehrplan steht.

    Bitte beachten Sie, dass Sie als Zugangsvoraussetzung den Nachweis über eine gültige arbeitsmedizinische Untersuchung vorlegen müssen (G 25).

    Reicht der Erwerb fahrpraktischer Fähigkeiten nicht aus, bieten wir Ihnen zudem erweiterte Module an, in denen Praxis und Theorie eng verzahnt sind. Hierzu gehören die jeweils 14-tägigen Ausbildungsgänge

    • Flurförderzeugschein inklusive Ausbildung am Schubmaststapler und
    • Gabelstaplerführerschein inklusive Ladungssicherungsschein.

    In beiden Modulen bereiten wir Sie auf die Fahrprüfung vor und vermitteln Kenntnisse zur Ladungssicherung. Fachwissen zur Ladungssicherung können Sie sich alternativ in unserer dreitätigen Zertifizierung zum Erwerb eines Ladungssicherungsscheins aneignen.

    Voraussetzungen und Zielgruppe

    Grundsätzlich sind alle Module aus dem Bereich Lagerwirtschaft/Logistik ohne Einschränkung für Interessierte an der beruflichen Qualifizierung in diesem Beschäftigungsfeld geeignet. Hinweise auf Einschränkungen oder erforderliche Vorkenntnisse werden gegebenenfalls in den detaillierten Beschreibungen erwähnt.

    Haben Sie weitere Fragen zu unserem Weiterbildungsangebot oder zur Möglichkeit, ein Praktikum im Bereich Lagerwirtschaft/Logistik zu absolvieren?

    Gern informieren wir Sie über die Möglichkeiten, sich in diesem spannenden Tätigkeitsfeld neu oder höher zu qualifizieren.

    Als erfahrener Bildungsträger unterstützen wir Sie in der Vorauswahl und beim Absolvieren Ihrer Weiterbildung, auch durch zusätzliche Maßnahmen wie beispielsweise

    • Stützunterricht in der Fachtheorie,
    • fachbezogenen Sprachunterricht,
    • ein begleitetes Praktikum.

    Alle von uns angebotenen Weiterbildungen sind zertifizierte Bildungsgutscheinmaßnahmen, die von Ihrem Jobcenter oder der Bundesagentur für Arbeit gefördert werden können.

Es wurden 11 Ergebnisse gefunden
bildungsmarkt unternehmensverbund Lagerwirtschaft Logistik
Lagerwirtschaft / Logistik Umschulung – Fachlagerist*in
bildungsmarkt unternehmensverbund Lagerwirtschaft Logistik
Lagerwirtschaft / Logistik Umschulung – Fachkraft für Lagerlogistik
bildungsmarkt unternehmensverbund Lagerwirtschaft Logistik
Lagerwirtschaft / Logistik Grundlagen-Qualifizierung Lagerwirtschaft / Logistik
bildungsmarkt unternehmensverbund Lagerwirtschaft Logistik
Lagerwirtschaft / Logistik Fachkraft für Lagerlogistik – Prüfungsvorbereitung gem. § 45 Abs. 2 Berufsbildungsgesetz (BBiG)
bildungsmarkt unternehmensverbund Lagerwirtschaft Logistik
Lagerwirtschaft / Logistik Wege in den Arbeitsmarkt: WIAM – Lagerwirtschaft und Logistik
bildungsmarkt unternehmensverbund Lagerwirtschaft Logistik
Lagerwirtschaft / Logistik Flurförderzeugschein (Gabelstaplerschein) in 10 Tagen
Lagerwirtschaft / Logistik Fachkräfte für Berlin – Lagerwirtschaft und Logistik
bildungsmarkt unternehmensverbund Lagerwirtschaft Logistik
Lagerwirtschaft / Logistik Qualifizierung vor Beschäftigung: QvB – Lager
bildungsmarkt unternehmensverbund Lagerwirtschaft Logistik
Lagerwirtschaft / Logistik Fachlagerist/in – Prüfungsvorbereitung gem. § 45 Abs. 2 Berufsbildungsgesetz (BBiG)
bildungsmarkt unternehmensverbund Lagerwirtschaft Logistik
Lagerwirtschaft / Logistik Ladungssicherungsschein
bildungsmarkt unternehmensverbund Lagerwirtschaft Logistik
Lagerwirtschaft / Logistik Flurförderzeugschein (Gabelstaplerschein) in drei Tagen
bildungsmarkt unternehmensverbund