Umschulung Fachkraft im Gastgewerbe

Zu den Aufgaben von Fachkräften im Gastgewerbe gehört das Herstellen und Anrichten einfacher Speisen, das Servieren von Speisen und Getränken, Tätigkeiten im Bereich Hauswirtschaft und die Betreuung von Gästen.

Inhaltliche Schwerpunkte

In der Umschulung zur Fachkraft im Gastgewerbe lernen Sie

  • einfache Speisen herzustellen, sie anzurichten und zu servieren
  • Getränke auszuschenken und Aufguß- und Heißgetränke herzustellen
  • Gästeräume herzurichten, Waren zu lagern und deren Bestände zu überwachen
  • Verwaltungsarbeiten durchzuführen und bei Verkaufsaktionen mitzuwirken
  • Reservierungen entgegenzunehmen sowie Gäste zu empfangen und zu betreuen

Die Umschulung umfasst folgende Themen:

  • Berufsausbildung, Arbeits- und Tarifrecht
  • Aufbau und Organisation des Ausbildungsbetriebes
  • Hygiene, Sicherheit und Gesundheits- und Umweltschutz
  • Umgang mit Gästen, Beratung und Verkauf
  • Einsetzen von Geräten, Maschinen und Gebrauchsgütern
  • Arbeitsplanung und Warenwirtschaft
  • Küchen- und Servicebereich
  • Büroorganisation und -kommunikation
  • Werbung, Marketing und Verkaufsförderung
  • Wirtschaftsdienst

    Ablauf

    • Qualifizierung in einem unserer Ausbildungsrestaurants durch qualifiziertes Fachpersonal, orientiert am Ausbildungsrahmenplan
    • Berufsschulunterricht in unserem Schulungszentrum gemäß Rahmenlehrplan in kleinen Gruppen durch qualifiziertes Lehrpersonal
    • Zertifikat bzw. Teilnehmerbescheinigung für abgeschlossene Umschulungsinhalte bei vorzeitiger Beendigung
    • Vorbereitung auf die Berufsabschlussprüfung vor der IHK Berlin
    • Bewerbungstraining
    • Unterstützung beim Übergang in Arbeit
    • persönliche Betreuung und fachliche Beratung während der gesamten Umschulung

    Unterrichtsform

    • Vollzeit
    • Fachpraxis: 4 Tage pro Woche
    • Fachtheorie: 1 Tag pro Woche
    • Service- bzw. Kochtraining
    • theoretische und praktische Prüfungsvorbereitung inkl. praktischer Prüfungssimulation
    • 4 Monate Praktikum in Betrieben der freien Wirtschaft

    Sie sind

    über 27 Jahre alt, arbeitslos bzw. von Arbeitslosigkeit bedroht oder Rehabilitand*in, und haben Interesse an einer qualifizierten Umschulung für bessere Vermittlungschancen auf dem Arbeitsmarkt

    Ihre Chancen im Anschluss

    Als Fachkraft im Gastgewerbe arbeiten Sie
    • in Gastronomie, Hotellerie und Freizeitwirtschaft
    • im Gesundheitswesen und in Einzelhandelsunternehmen mit angeschlossener Gastronomie

    Bildungsbereich
    Umschulung
    Berufsfeld
    Hotel und Gastronomie
    Zugang
    Bildungsgutschein
    Dauer
    16 Monate
    Beginn
    19.09.2022
    Umfang
    Vollzeit Fachpraxis: 4 Tage pro Woche; Fachtheorie: 1 Tag pro Woche; 4 Monate Praktikum in Betrieben der freien Wirtschaft
    Einstieg
    bis ca. 4 Wochen nach Beginn möglich
    Abschluss
    Berufsabschluss (IHK)
    Berater*innen
    Qualifizierungsort
    kiezküchen gastronomie & bildungszentrum alte mensa
    Atzpodienstraße 45-46, 10365 Berlin (Lichtenberg)
    kiezküchen gastronomie & bildungszentrum unvernunft
    Mauerstraße 6, 13597 Berlin (Spandau)
    kiezküchen gastronomie & bildungszentrum orania
    Oranienstraße 106, 10969 Berlin (Friedrichshain-Kreuzberg)
    kiezküchen gastronomie & bildungszentrum stadionterrassen
    Jesse-Owens-Allee 2, 14053 Berlin (Charlottenburg)
    Zertifizierungsnummer
    M-10752-R10-004
    Träger

    Weiterführende Informationen

    Was erwartet Sie bei der Umschulung zur Fachkraft im Gastgewerbe? 

    Sie sind ein Allround-Talent und können sich vorstellen im Bereich Hotel und Gastronomie zu arbeiten? Dann ist die Umschulung zur Fachkraft im Gastgewerbe genau das Richtige für Sie! Wagen Sie einen beruflichen Neuanfang und starten Sie 2022 mit uns durch. Durch die Umschulungsmaßnahme erhalten Sie das nötige Rüstzeug, um erfolgreich als Fachkraft im Gastgewerbe durchzustarten. 

    Die Umschulung zur Fachkraft im Gastgewerbe wird in 16 Monaten Vollzeit durchgeführt. Die Inhalte werden dabei an 4 Fachpraxis-Tagen sowie an einem Fachtheorie-Tag pro Woche vermittelt. Außerdem absolvieren Sie in der Zeit der Umschulung ein viermonatiges Praktikum in einem Betrieb der freien Wirtschaft.

    Die Umschulung zur Fachkraft im Gastgewerbe wird zweimal im Jahr angeboten. Ein Einstieg ist noch bis zu 4 Wochen nach Beginn möglich. Die gesamte Umschulungsdauer umfasst die theoretische und praktische Qualifizierung in unseren kiezküchen gastronomie & bildungszentren alte mensa (Lichtenberg), unvernunft (Spandau), orania (Friedrichshain-Kreuzberg) und stadionterrassen (Charlottenburg). Zusätzlich bereitet Sie unser qualifiziertes Fachpersonal auf die IHK-Berufsabschlussprüfung vor und unterstützt Sie beim Bewerbungstraining sowie beim Übergang in Arbeit.  

    Grundsätzlich ist keine bestimmte Vorbildung für die Umschulung vorgeschrieben. Für die Arbeit im Gastgewerbe sollten Sie allerdings über gute Kenntnisse in den Grundfächern Mathematik, Deutsch, Englisch sowie Hauswirtschaftslehre verfügen. Als angehende Fachkraft im Gastgewerbe sollten Sie außerdem Freude am Umgang mit Menschen haben und körperlich belastbar sein. Teamfähigkeit und ein gewisser Sinn für Ordnung, Sauberkeit und Hygiene sind ebenso wichtige Voraussetzungen für Ihre Arbeit.  
    Die Umschulung richtet sich an arbeitslose bzw. von Arbeitslosigkeit bedrohte Personen oder Rehabilitand*innen, die über 27 Jahre alt sind. Mit einem Bildungsgutschein können Sie Ihre Umschulung finanzieren lassen. Damit sichert Ihnen die Arbeitsagentur oder das Jobcenter schriftlich die Kostenübernahme zu. Gerne beraten wir Sie dazu, wie Sie den Bildungsgutschein erhalten. Alternativ nnen Sie die Umschulung zur Fachkraft im Gastgewerbe auch auf Selbstzahler*innenbasis absolvieren. 

    Mithilfe der Umschulung qualifizieren wir Sie orientiert am Ausbildungsrahmenplan. So erlangen Sie mit der Umschulung einen gleichwertig anerkannten IHK-Berufsabschluss, den Sie sonst im Rahmen einer zweijährigen Berufsausbildung erworben hätten. Somit ist der Quereinstieg als Fachkraft im Gastgewerbe für Sie einfach möglich. Zudem haben Sie die Möglichkeit mit dem Abschluss der Umschulung ihre beruflichen Aufstiegschancen, beispielsweise durch eine weiterführende Ausbildung zum*zur Restaurant- bzw. Hotelfachmann*frau zu verbessern

    Das Aufgabengebiet einer Fachkraft im Gastgewerbe ist breit gefächert und verteilt sich auf die unterschiedlichsten Bereiche. Im gastronomischen Service bedienen und betreuen Sie Gäste, servieren Speisen und Getränke, erstellen Rechnungen und bauen Buffets auf. In der Küche stellen Sie einfache Speisen her und richten diese an. Zudem sind Sie für das Herrichten und Dekorieren von Gasträumen und Hotelzimmern zuständig. Aber auch die Wäschepflege und Lagerhaltung gehören zu Ihren Aufgabenfeldern. 

    Als Fachkraft im Gastgewerbe arbeiten Sie vorrangig in gastronomischen Betrieben (wie Cafés, Restaurants, Kantinen, Cateringfirmen), der Hotellerie sowie der Freizeitwirtschaft. Darüber hinaus finden Sie auch eine Beschäftigung im Gesundheitswesen oder in Einzelhandelsunternehmen mit angeschlossener Gastronomie. Dabei sind Sie vor allem in den Bereichen Restaurant, Buffet, Küche oder im Wirtschaftsdienst tätig.

    In der Umschulung bereiten wir Sie intensiv auf die finale Abschlussprüfung vor. Mit dem Bestehen dieser Prüfung erlangen Sie den IHK-Berufsabschluss als Fachkraft im Gastgewerbe. Mehr Informationen zu den Prüfungen erhalten Sie bei der Aufgabenstelle für kaufmännische Abschluss- und Zwischenprüfungen. 

    Alle anfallenden Kosten im Rahmen der Umschulung übernimmt die Agentur für Arbeit bzw. das Jobcenter in Form eines Bildungsgutscheins. Damit werden alle anfallenden Ausgaben der Umschulung, wie für Arbeitskleidung, Lernmittel, Prüfungen etc., gedeckt. Zur Stärkung von Motivation und Durchhaltevermögen erhalten Sie nach dem erfolgreichen Bestehen der Zwischen- bzw. Abschlussprüfung zur Fachkraft im Gastgewerbe zusätzlich eine Weiterbildungsprämie in Höhe von bis zu 2500 Euro. 

    Für Sie interessant ist sicher auch die Frage nach dem Gehalt einer Fachkraft im Gastgewerbe. Laut dem Entgeltatlas (Stand 2021) liegt das durchschnittliche Bruttogehalt einer Fachkraft im Gastgewerbe bei 1951 Euro. Allgemeingültige Aussagen zum Verdienst sind jedoch nicht möglich, da sich das Einkommen nach unterschiedlichen Faktoren wie der Berufserfahrung, Branche und Region richtet und daher niedriger oder höher ausfallen kann.  

    Für einen erfolgreichen Einstieg in Ihren Traumjob haben sich im Anschluss an die Umschulung die Möglichkeit, an einem individuellen Einzelcoaching teilzunehmen. Damit unterstützen wir Sie aktiv bei der Vermittlung in eine Tätigkeit als Fachkraft im Gastgewerbe bzw. der Bewältigung neuer Anforderungen in Ihrem neuen Arbeitsalltag. 

    Sie sind unentschlossen, ob die Umschulung zur Fachkraft im Gastgewerbe geeignet für Sie ist? Sie möchten sich deshalb erst mit dem Berufsfeld vertraut machen? Kein Problem! Die Grundlagen-Qualifizierung Arbeiten im Service und Grundlagen-Qualifizierung Arbeiten im Konferenzservice und Catering bereitet Sie, begleitet durch gut verständliche theoretische Inhalte, praxisorientiert auf die Arbeit in diesem Berufsfeld vor. 

    Beratungstermin anfragen

    • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.
    bildungsmarkt unternehmensverbund