Menu

Projekt KUS KUS im Rahmen des Programms Erasmus+

Ein Bestandteil des Projektes ist die Erarbeitung eines Kurses zur Vorbereitung und Qualifizierung von Migrant*innen, die eine berufliche Karriere im Gastgewerbe (kleine Restaurants, streetfood-Stände) anstreben. Der erste Prototyp des Kurses zur Thematik: „Existenzgründung – was muss ich wissen und was kann ich schon?“, wurde im Rahmen einer sogenannten „training activity“ in der Woche vom 18.11. – 21.11.2019 in Bordeaux erprobt. Teilnehmende waren Migrant*innen mit Gastroerfahrung bzw. Interessse, Ausbilder*innen und Beratungspersonal aus der beruflichen Bildung aus den beteiligten Partnerländern Frankreich, Irland, Portugal und Deutschland.
Neben dem Testen und Auswerten des Kurses (KUS Pro) wurde die Thematik „Regionale Produkte und ihre Direktvermarktung“ durch Exkursionen etwa zu einem der ältesten Märkte Frankreichs, dem „marché des capucins“ oder der „École des vins“ zur Geschichte des Bordeaux Weins anschaulich dargestellt.
Die nächste training activity, diesmal mit verschiedenen Modulen zu den Themen: Regionale Lebensmittel verwenden, Qualitätszertifikate auf regionaler und europäischer Ebene kennenlernen, Grundwissen zum Waste Management und zu Hygienebestimmungen, Grundwissen für unternehmerische Tätigkeiten
wird vom 21. – 24.01.2020 in Berlin beim Projektpartner kiezküchen gmbh stattfinden.

 


 



		

 

 



		

kiezküchen gmbh
Anja Baustian
bildungsmarkt e.v.
Waldenserstraße 2-4 · 10551 Berlin
tel. +49-30-39739165
abaustian@bildungsmarkt.de

bildungsmarkt unternehmensverbund