Menu

Berufsorientierung / Berufseinstiegsbegleitung

Schon vor dem ersten oder mittleren Schulabschluss beginnen die Schulen des Landes damit, die Abgänger über die Vielfalt der Berufswelt zu informieren. Die Jugendlichen lernen zahllose Berufe kennen, besuchen Messen und erfahren viel über das Leistungsspektrum der Bundesagentur für Arbeit.

Berufswahl

Nicht immer wissen sie im Anschluss, welche Berufswahl sie ergreifen sollen. Zu groß ist die Auswahl und zu unübersichtlich das Angebot. Es ist außerdem schwierig, zu benennen was wirklich Spaß macht, wenn es vorher keine Gelegenheit zum Ausprobieren gab.

Ein oder zwei Berufspraktika bieten einen ersten Einblick – mehr aber nicht. An dieser Stelle greift der bildungsmarkt unternehmensverbund ein. Hier erproben sich Jugendliche und junge Erwachsene in verschiedenen Facharbeiterberufen, um zuletzt eine Wahl zu treffen und mit einer Ausbildung zu beginnen.

  • Was will ich – was kann ich?

    Eine gelungene Berufsorientierung beginnt mit der Feststellung der Stärken, die jeder besitzt. Gleichfalls ist es sinnvoll, die eigenen Schwächen kennenzulernen. Trotz guter Noten stellen wir im Verlauf unserer Arbeit immer wieder Defizite fest, die durch einen entsprechenden Kurs häufig auszugleichen sind. Das Lernen in Kleingruppen unterscheidet sich wesentlich vom Schulalltag. Mit dem Lernerfolg steigt das Selbstbewusstsein. Plötzlich entdecken die Kursteilnehmer Perspektiven für ihre Zukunft. Ein individuelles Coaching unterstützt auch Sie bei der beruflichen Lebenswegplanung in drei Modulen: Zielfindung, Angebotssuche, Strategien zur Sicherung. Nur wer sein Ziel erkennt, schlägt eine klar vorgezeichnete Richtung ein. Gemeinsam entwickeln wir Maßnahmen, die Sie bei der Zielerreichung unterstützen. Haben Sie dann die entsprechenden Wege beschritten, helfen wir Ihnen, diese bis zum erfolgreichen Ende nicht mehr zu verlassen. Die Kurse sind individuell auf Einzelpersonen zugeschnitten. Durch einen Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein (AVGS) nutzen Sie das Kursangebot kostenlos. Den AVGS stellt Ihr Jobcenter aus.

  • Fachkräftemangel und Zukunftsaussichten

    Gut ausgebildete Fachkräfte sehen sich einer lebhafte Nachfrage am Arbeitsmarkt gegenüber. Wer den Grundstein für eine finanziell abgesicherte Zukunft legen will, sieht sich die Ausbildungen im gewerblichen oder kaufmännischen Bereich näher an. In den Kursen des bildungsmarkt unternehmensverbunds lernen Ausbildungswillige die Anforderungen an Fachkräfte kennen, testen, welches Arbeitsgebiet zu ihnen passt und erproben sich im Praktikum. Lagerwirtschaft und Logistik, Sportberufe, Garten- und Landschaftsbau oder technische Berufe stehen neben verschiedenen Dienstleistungen zur Auswahl. Diese sehr allgemein umschriebenen Bereiche umfassen eine Vielzahl von Ausbildungsberufen. Insgesamt bildet der bildungsmarkt unternehmensverbund in 30 Berufsfeldern selbst aus. Allerdings unterstützen wir Sie auch bei der Lehrstellensuche außerhalb unseres Angebots. Die Begleitung bis in den Betrieb ist Teil unserer Leistung.

  • Erfolgreich durch Ausbildungsbegleitung

    Die typische Ausbildung im Dualen System dauert zwei bis drei Jahre. Rückschläge bleiben nicht aus. Um den Erfolg der Berufsausbildung zu sichern, nehmen Sie bei Bedarf an Schulungen teil, die Sie auf Zwischenprüfungen oder Abschlüsse vorbereiten. Versäumte Unterrichtsinhalte der Berufsschule holen Sie durch zielgerichtetes Lernen in kleinen Gruppen oder im Einzelunterricht nach. Zusätzlich unterstützen Sie die erfahrenen Coaches und fachlichen Mitarbeiter des bildungsmarkt unternehmensverbunds bei persönlichen Problemen, die den Ausbildungserfolg gefährden. Vor oder nach der Ausbildung erwerben Sie Kompetenzen, die bei der Stellensuche hilfreich sind. Dabei kann es sich um Erfolg versprechende Strategien bei der Jobsuche handeln oder um wertvolle Informationen zur Bewerbung. Die Beratung über Fördermöglichkeiten, im Umgang mit dem Jobcenter oder bei Konflikten im Ausbildungsbetrieb sehen wir als wesentlichen Bestandteil einer umfassenden Berufsvorbereitung an. So gelingt es uns, jährlich bis zu 3.000 Personen in Arbeit oder Ausbildung zu vermitteln.

  • Berufsorientierung beginnt schon in der Schule

    Bis zum mittleren Bildungsabschluss sieht das Kultusministerium mindestens ein Betriebspraktikum vor. Viele allgemeinbildende Schulen bestärken Schulabgänger darin, weitere Praktika in Anspruch zu nehmen. Dafür kommen zum Beispiel Ferienzeiten infrage. Der bildungsmarkt unternehmensverbund vermittelt Schulpflichtige in Schülerpraktika in verschiedenen Bereichen. Wer sich ausführlich vorbereitet und gründlich informiert, kann nach dem Abschluss eine entsprechende Wahl treffen. Neigungen oder Interessen, Vorlieben oder Abneigungen liefern erste Hinweise auf eine zukunftsfähige Berufswahl. Der Kontakt mit vielen Arbeitgebern in unterschiedlichen Branchen kann schon vor dem Schulabschluss Zugang zu Ausbildungsangeboten sichern. Wer bereits ein Ziel vor Augen hat, aber individuelle Defizite befürchtet, nimmt die Beratung, das Coaching und die ausbildungsvorbereitenden Kurse im bildungsmarkt unternehmensverbund in Anspruch. Dank Fördermöglichkeiten durch die Bundesanstalt für Arbeit oder andere Kostenträger sind viele unserer Angebote zwar kostenlos, aber nicht umsonst.

  • Berufseinstiegsbegleitung – ein Programm für den Übergang von der Schule in den Beruf

    Die Zeit des Schulabschlusses und der Übergang in die Ausbildung fällt für die Jugendlichen mit einer entscheidenden Lebensphase zusammen: der Pubertät. Noch fehlen ausreichend Erfahrungen, um den Anforderungen angemessen zu begegnen und vermeintlich interessantere Inhalte nehmen viel Raum ein. Die Freunde stehen im Mittelpunkt und das Lernen macht nur wenig Spaß. Wohin der Berufsweg führt, bleibt unbestimmt. Schulabgänger und Schulabgängerinnen mit Flucht- und Migrationsvergangenheit erleben diese Übergangsphase als zusätzliche Erschwernis. Einigen Jugendlichen fällt es schwer, ihre Chancen und Möglichkeiten zu erkennen und die richtigen Wege einzuschlagen. Die kiezküchen gmbh bietet in dieser Phase Orientierung und Begleitung beim Berufseinstieg.

    Die gemeinnützigen Unternehmen des bildungsmarkt unternehmensverbundes (kurz: bildungsmarkt) kiezküchen gmbh, bildungsmarkt waldenser gmbh, bildungsmarkt vulkan gmbh und spok gmbh sind zertifizierte Anbieter, deren  Leistungsportfolio umfasst Aus- und Weiterbildung in diversen Berufsereichen für den Großraum Berlin und Umgebung. Dafür stehen eigene Ausbildungsstätten zur Verfügung. Förder- und Coachingangebote vervollständigen das Angebotsspektrum. Seit 2009 ist die  Unternehmen des bildungsmarkt Träger der Berufseinstiegsbegleitung. Schulabgänger, deren Abschluss gefährdet ist, erhalten frühzeitig Unterstützung und verbessern ihre Chancen für einen Übergang in das Berufsleben. Mithilfe von erprobten Selbst- und Fremdeinschätzungstests stellen die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen des bildungsmarkt die Stärken und Schwächen der Jugendlichen fest und entwickeln mit ihnen gemeinsam eine Erfolg versprechende Vorgehensweise.

    Ab Klasse 9

    Schlechte Zeugnisse und gefährdete Abschlüsse zählen zu den häufigsten Gründen für Jugendarbeitslosigkeit. Die frühzeitige Vermittlung in Fördermaßnahmen hilft, Bildungsziele zu erreichen. Mit einem erfolgreichen Schulabschluss gelingt der Übergang in die Berufsausbildung leichter. Wo Kompetenzen fehlen, schließen die vielfältigen Bildungsangebote im bildungsmarkt unternehmensverbund die Lücken. Noch während des laufenden Schulbesuchs greifen erste Maßnahmen. Dies kann zum Beispiel gezielter Nachhilfeunterricht für Schüler aus Familien mit geringem Einkommen sein. Welche Vorgehensweise darüber hinaus infrage kommt, klären die Mitarbeiterinnen der kiezküchen zusammen mit den Jugendlichen.  Ziel der Berufseinstiegsbegleitung ist die betriebliche Ausbildung. Die SchulabgängerInnen lernen unterschiedliche Branchen kennen und finden heraus, wo ihre Stärken liegen.

    Praxiserfahrungen sammeln

    Die Schulausbildung sieht für Schüler eine Reihe von Berufspraktika vor. Nicht immer gelingt es, einen ansprechenden Praktikumsplatz zu finden. Ebenso oft stellen die Jugendlichen im Verlauf der beruflichen Übungsphase fest, dass der vermeintliche Traumberuf der Realität nicht standhält. In den Ferien lernen Praktikanten zusätzliche Berufsbilder auf freiwilliger Basis kennen. Gemeinsam mit dem bildungsmarkt überlegen die Schülerinnen und Schüler, über welche Berufe sie sich informieren wollen und wo sie sich bewerben. Berufserfahrung sammeln Schüler ebenfalls in Ferienjobs. Sie erlangen wertvolle Erkenntnisse und verbessern ihre Kompetenzen. Bewährt sich der Praktikant oder die Ferienjobberin, entsteht aus ursprünglich vorübergehenden Absprachen in manchen Fällen ein Ausbildungsvertrag. Gleichzeitig erleben die Heranwachsenden sich selbst in einem bestimmten Arbeitsfeld und finden heraus, ob sie sich dafür eignen.

    Orientierung bei der Berufsfindung

    Für eine erfolgreiche Vorbereitung führen die Mitarbeiter der Unternehmen des bildungsmarktes mit den Schülern eine intensive Berufsorientierung durch. Für die Berufseinstiegsbegleitung orientieren sie sich an den Stärken und Talenten der Ratsuchenden. Sie zielen individuell auf ein erreichbares Ausbildungsziel für den Betroffenen ab. Dabei erfahren die zukünftigen Auszubildenden ebenfalls, welche Zwischenschritte sie absolvieren müssen, um an das Ziel zu gelangen. Dazu zählt beispielsweise der Nachweis vorgeschriebener Schulabschlüsse wie der mittlere Bildungsabschluss oder ein Fachabitur. In kleinen Schritten nähern sich die Ratsuchenden erreichbaren Zielvorstellungen und entwickeln eine Strategie. Wer bereits konkrete Ideen verfolgt, überprüft im Verlauf der Berufseinstiegsbegleitung die Chancen. In der gemeinsamen Arbeit reflektieren die Teilnehmer wiederholt ihre Erfahrungen und überlegen Möglichkeiten, das Ergebnis weiter zu verbessern.

    Coaching und verbindliche Begleitung

    Mit den Fördermöglichkeiten durch die Unternehmen des bildungsmarktes kann es auch gelingen, einen höherwertigen Schulabschluss zu erreichen. Die Chancen auf einen Ausbildungsplatz steigen dadurch erheblich. Ziel der Berufseinstiegsbegleitung kann alternativ der Übergang auf ein Oberstufenzentrum sein, das bis zum Abitur führt. Die Förderung läuft weiter. Wer sich um eine Ausbildung bemüht, erfährt kompetente Begleitung. Im Fall eines Ausbildungsabbruchs erfahren die Betroffenen anschließend für bis zu zwei Jahren fortlaufende Unterstützung durch den bildungsmarkt. Gemeinsam entwickeln wir ansprechende und vollständige Bewerbungsunterlagen und proben das Vorstellungsgespräch. Zusätzlich zu den vorbereitenden Maßnahmen erfolgt eine Nachbereitung bei erfolglosen Bewerbungen. So wachsen die Jugendlichen sogar an Rückschlägen und erarbeiten neue Vorgehensweisen.

    Berufsbildungsreife durch staatliche Förderung

    Das Bundesministerium für Bildung und Forschung bietet gemeinsam mit dem Europäischen Sozialfond Fördermittel für leistungsschwache Schüler an. Aktuell profitieren bundesweit bis zu 113.000 Schüler in 3.000 Schulen von diesem Finanzvolumen. Für bis zu zwei Jahre nach dem Schulabschluss erhalten Jugendliche kompetente Unterstützung in allen Bereichen des Berufseinstiegs. In Berlin übernimmt der bildungsmarkt diese Aufgabe vor dem Hintergrund, mehr Schulabgänger und Schulabgängerinnen erfolgreich in das Berufsleben zu integrieren. Dabei stützt sich die Arbeit auf die Erfahrungen als Ausbildungsbetrieb sowie im Coaching, in der Pädagogik, der Berufsberatung und -vorbereitung. Die Berufseinstiegsbegleitung durch den bildungsmarkt startet bereits während der Schulzeit. Mit dem sogenannten LernCoaching erreichen Schulabgänger und Schulabgängerinnen vielfach bessere Ergebnisse in Schule und Berufsausbildung. Die Berufseinstiegsbegleitung gilt darum als aussichtsreiches Instrument in der Arbeitsmarktförderung.

Es wurden 31 Ergebnisse gefunden
bildungsmarkt unternehmensverbund Integration und Sprache
Integration / Sprache Hospitality – Gastronomie / Hotel
bilungsmarkt unternehmensverbund berufsuebergreifende Angebote
Berufsübergreifende Angebote CCeLb – Coaching Center für Erwerbsfähige Leistungsberechtigte
bilungsmarkt unternehmensverbund berufsuebergreifende Angebote
Berufsübergreifende Angebote Aktiv in den Job – Kommunikationstraining
Metalltechnik Fachkräfte für Berlin – Metalltechnik
bildungsmarkt unternehmensverbund Bewerbung
Bewerbung Aktiv in den Job – Bewerbungstraining
Kaufmännischer Bereich Fachkräfte für Berlin – Kaufmännischer Bereich, Büroberufe
Handel / Verkauf Fachkräfte für Berlin – Handel / Verkauf
bilungsmarkt unternehmensverbund berufsuebergreifende Angebote
Berufsübergreifende Angebote Berufsorientierungsprogramm (BOP) mit Potentialanalysen und Werkstatttagen
bilungsmarkt unternehmensverbund berufsuebergreifende Angebote
Berufsübergreifende Angebote Einzelcoaching, beschäftigungsorientierte Beratung und Jobcoaching
bilungsmarkt unternehmensverbund berufsuebergreifende Angebote
Berufsübergreifende Angebote BVBO 2.0 / Berliner Programm – Vertiefte Berufsorientierung für Schülerinnen und Schüler
Gastronomie / Hotel Fachkräfte für Berlin – Gastronomie und Hotel
bildungsmarkt unternehmensverbund Gastronomie kiezkuechen
Gastronomie / Hotel Be HOGA – Perspektiven im Berliner Gastgewerbe – Ausbildung und Beschäftigung in Berliner Hotels und Restaurants
bildungsmarkt unternehmensverbund