BAPP Ausbildung – Koch*Köchin

Wir helfen Ihnen, eine außerbetriebliche Ausbildung im Verbund mit Berliner Unternehmen in der Gastronomie zu beginnen. Das Arbeitsfeld von Köch*innen umfasst das Zubereiten und Anrichten von Speisen. Sie planen die Arbeitsabläufe in der Küche und stellen Menüs und Speisepläne zusammen. Die angehenden Gastronom*innen erarbeiten Menüvorschläge und Kalkulationen und natürlich üben sie auch den Umgang mit den Gästen.

Inhaltliche Schwerpunkte

Auszubildende zum*zur Koch*Köchin lernen

  • einfache Speisen zuzubereiten und anzurichten
  • Warenlieferungen in Empfang zu nehmen, Waren zu lagern und Lagerbestände zu kontrollieren
  • Gästen zu empfangen und zu betreuen
  • Quark, Joghurt, Eierspeisen und Käsegerichte zuzubereiten
  • Desserts und Süßspeisen zuzubereiten und anzurichten
  • Marinaden, Panierungen und Füllungen herzustellen
  • Salate, Gemüse, Kartoffeln, Hülsenfrüchte und andere pflanzliche Nahrungsmittel zuzubereiten
  • Suppen, Fonds, Teige und Massen herzustellen und zu verarbeiten
  • Fisch, Schalen- und Krustentiere zuzubereiten und zu verarbeiten
  • Fleisch, Innereien, Wild und Geflügel zu Gerichten zu verarbeiten
  • Reklamationen entgegenzunehmen, zu bearbeiten und Lösungen aufzuzeigen

Ablauf

Das 1. Ausbildungsjahr umfasst folgende Themen:

  • Umgang mit Gästen, Beratung und Verkauf
  • Einsetzen von Geräten, Maschinen und Gebrauchsgütern
  • Hygiene, Arbeitsplanung und Warenwirtschaft
  • Küchenbereich und Servicebereich
  • Büroorganisation und -kommunikation
  • Arbeiten in Küche, Service und Magazin

Die 2. und 3. Ausbildungsjahre umfassen folgende Themen:

  • Werbung und Verkaufsförderung
  • Anwenden arbeits- und küchentechnischer Verfahren
  • Zubereiten von pflanzlichen Nahrungsmitteln
  • Herstellen von Suppen, Soßen
  • Zubereiten von Fisch, Schalen- und Krustentieren
  • Verarbeiten von Fleisch, Innereien, Wild und Geflügel
  • Herstellen von Vorspeisen und Anrichten von kalten Platten
  • Zubereiten von Molkereiprodukten und Eiern
  • Herstellen und Verarbeiten von Teigen und Massen
  • Herstellen von Süßspeisen
  • Zwischenmahlzeiten, Nachspeisen sowie kalte und warme Büfetts
  • À-la-carte-Geschäft, Bankett und Aktionswoche
  • Speisenfolge
  • regionale in- und ausländische Küche

Sie sind

  • nicht älter als 26 Jahre
  • nicht im Besitz einer abgeschlossener Berufsausbildung
  • nach der Bewerbung um eine betriebliche Ausbildung in der Gastronomie bereits zwei Mal abgelehnt worden
  • bei den Berliner Agenturen für Arbeit bzw. bei den Berliner JobCentern als ausbildungsplatzsuchend registriert

Ihre Chancen im Anschluss

Sie finden Beschäftigung in erster Linie in Küchen von Restaurants, Hotels, Kantinen, Krankenhäusern, Pflegeheimen und Catering-Firmen. Darüber hinaus können Sie auch in der Nahrungsmittelindustrie für Hersteller von Fertigprodukten und Tiefkühlkost oder bei Schifffahrtsunternehmen arbeiten.
Bildungsbereich
Ausbildung
Berufsfeld
Hotel und Gastronomie
Zugang
Vermittlungsvorschlag
Dauer
3 Jahre
Beginn
November oder Februar
Einstieg
31.10. bzw. 31.01. bzw. nach Absprache
Abschluss
Berufsabschluss (IHK)
Berater*innen
Qualifizierungsort
kiezküchen gastronomie & bildungszentrum alte mensa
Atzpodienstraße 45-46, 10365 Berlin (Lichtenberg)
Qualifizierungsort
kiezküchen gastronomie & bildungszentrum cantina
Storkower Straße 134, 10407 Berlin (Prenzlauer Berg)
Qualifizierungsort
kiezküchen gastronomie & bildungszentrum orania
Oranienstraße 106, 10969 Berlin (Friedrichshain-Kreuzberg)
Qualifizierungsort
kiezküchen gastronomie & bildungszentrum stadionterrassen
Jesse-Owens-Allee 2, 14053 Berlin (Charlottenburg)
Träger
Förderung
Die Ausbildung wird im Rahmen des Berliner Ausbildungsplatzprogramms (BAPP) 2021 durchgeführt und gefördert aus Mitteln der Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales.
Förderer

Kontaktformular

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.
bildungsmarkt unternehmensverbund