Umschulung Konstruktionsmechaniker*in

Konstruktionsmechaniker*innen stellen Metallbau- und Kunststoffteile für Aufzüge, Kräne und fördertechnische Anlagen her, liefern sie an und montieren sie. Auf Baustellen bauen sie mobile Förderbänder, Treppen, Sicherheitsgitter und Geländer. In der Werkstatt sägen und schneiden sie die Einzelteile von Hand und maschinell zurecht, formen die Bauteile und fügen sie zusammen. Bei der Montage von Aufzügen beispielsweise bauen sie hydraulische und pneumatische Systeme nach Schaltplan ein und prüfen die Funktion. Sie warten und reparieren Geräte und nehmen Umbauarbeiten vor.

Inhaltliche Schwerpunkte

  • Modul 1 – Fertigen von Bauelementen mit handgeführten Werkzeugen
  • Modul 2 – Fertigen von Bauelementen mit Maschine
  • Modul 3 – Herstellen von einfachen Baugruppen
  • Modul 4 – Warten technischer Systeme
  • Modul 5 – Herstellen von Baugruppen aus Blechen
  • Modul 6 – Montieren und Demontieren von Baugruppen
  • Modul 7 – Umformen von Profilen
  • Modul 8 – Herstellen von Baugruppen aus Profilen
  • Modul 9 – Herstellen von Konstruktionen aus Blechbauteilen
  • Modul 10 – Herstellen von Konstruktionen aus Profilen
  • Modul 11 – Montieren und Demontieren von Metallkonstruktionen
  • Modul 12 – Instandhalten von Produkten der Konstruktionstechnik
  • Modul 13 – Herstellen von Produkten der Konstruktionstechnik
  • Modul 14 – Ändern und Anpassen von Produkten der Konstruktionstechnik
  • Modul 15 – Selbstvermarktungsstrategien
  • Modul 16 – betriebliche Vertiefungsphase / Praktikum

Ablauf

  • Erstkontakt: Rufen Sie unsere*n Berater*in für ein Beratungsgespräch an. Oder schreiben Sie gerne auch eine E-Mail mit der Bitte um Rückruf.
  • Beantragung des Bildungsgutschein: Sie erhalten ein Bildungsangebot von uns, welches Sie bitte an die die zuständigen Behörde (Kostenträger) weiterleiten.
  • Bewilligung der Umschulung: Sie erhalten den gewünschten Bildungsgutschein.
  • Sie beginnen die Umschulung: montags bis freitags findet bei uns in der Werkstatt die Fachtheorie statt sowie einmal die Woche die reine Theorie.
  • Ebenfalls ist ein Praktikum enthalten. Sie kennen dafür bereits ein Unternehmen? Oder wir helfen Ihnen ein geeignetes Unternehmen zu finden.
  • Mit erfolgreichem Bestehen der Qualifizierung/Umschulung unterstützen wir Sie einen geeigneten Arbeitsplatz zu finden.

Sie sind

Der Bedarf an Fachkräften ist in Industrie und Handwerk der Metallbranche groß. Es werden sowohl geschulte Hilfskräfte als auch Facharbeiter*innen benötigt. Grundsätzlich sind die Umschulungen geeignet für

  • alle, die an dem Beruf interessiert sind,
  • Erwerbslose und Wiedereinsteiger*innen, die den jeweiligen Beruf erlernen oder ihr Wissen und Können aktualisieren oder erweitern wollen;
  • Geflüchtete, die in ihrem Heimatland einen verwandten Beruf ausgeübt haben, denen aber eine staatliche Anerkennung ihres Abschlusses in Deutschland fehlt, oder die an der Erlernung des Berufes aus anderen Gründen interessiert sind.

Ihre Chancen im Anschluss

Konstruktionsmechaniker/innen finden Beschäftigung in

  • Unternehmen des Stahl- und Metallbaus
  • Unternehmen des Maschinenbaus
  • Unternehmen des Schiff-, Fahrzeug- oder Schienenfahrzeugbaus

Konstruktionsmechaniker*innen arbeiten in erster Linie in

  • Werkhallen
  • auf Baustellen
  • bei Kund*innen vor Ort
Bildungsbereich
Umschulung
Berufsfeld
Metalltechnik
Zugang
Bildungsgutschein
Dauer
28 Monate
Beginn
05.03.2021
Umfang
5 Tage pro Woche in Vollzeit
Einstieg
bis 4 Wochen nach Beginn möglich
Abschluss
Berufsabschluss (IHK)
Berater*innen
Qualifizierungsort
bildungsmarkt vulkan & waldenser bildungszentrum marzahner chaussee
Marzahner Chaussee 165, 12681 Berlin (Marzahn-Hellersdorf)
Zertifizierungsnummer
M-10753-R10-001
Träger

Kontaktformular

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.
bildungsmarkt unternehmensverbund