Rückblick auf die vergangene Berliner Ferienschule

Berlin, 24. August 2021 – Mit dem Beginn des neuen Schuljahrs sind die letzten beiden Wochen unserer Berliner Ferienschule zu Ende gegangen. Bei dem Projekt der kiezküchen gmbh in Kooperation mit der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung (DKJS) und der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie des Landes Berlin steht die Sprachförderung, Bildung und Teilhabe von zugewanderten und geflüchteten Kindern und Jugendlichen ohne oder mit geringen Deutschkenntnissen im Mittelpunkt.

Deutsch zu sprechen und zu verstehen ist von grundlegender Bedeutung für die Kinder und Jugendlichen, die alleine oder mit ihren Familienangehörigen in Deutschland Zuflucht suchen. Sprache als wichtigstes Medium der menschlichen Kommunikation ist dabei der Schlüssel zu Bildung, gesellschaftlicher Teilhabe und Integration.

Ziel der Berliner Ferienschule ist es, die Sprachkompetenz der jungen Geflüchteten zu stärken und ihnen gleichzeitig ein abwechslungsreiches und motivierendes Freizeitprogramm zu bieten. Aus diesem Grund werden formelles und informelles Lernen miteinander verbunden: Die Ferienschüler*innen werden ihrem Sprachstand entsprechend von freundlichen und erfahrenen pädagogischen Teams gezielt beim Deutschlernen unterstützt. Neben dieser individuellen Förderung ihrer Sprachkompetenz stehen gemeinsame Aktivitäten wie Ausflüge in die Umgebung, Stadterkundungen sowie Sport- und Kreativangebote wie Basteln oder Backen auf dem Programm. Dabei erleben die Kinder und Jugendlichen ganz neue Herausforderungen und entdecken zudem neue Interessen und Fähigkeiten. Gleichzeitig werden sie ermutigt, die neu erworbenen Sprachkenntnisse praktisch anzuwenden. Darüber hinaus steigert diese Möglichkeit zur Mitgestaltung und zum Austausch das Gefühl des Willkommenseins und macht Mut, am gesellschaftlichen Leben teilzuhaben.

Ein weiteres wichtiges Anliegen ist es, Teamfähigkeit sowie Spaß am gemeinsamen und individuellen Lernen zu vermitteln und Erfolgserlebnisse auf den unterschiedlichsten Ebenen zu ermöglichen. Darüber hinaus lernen die Ferienschüler*innen Berlin als ihren Lebensort kennen, indem sie beispielsweise Kontakte zu Freizeitstätten und wichtigen Anlaufstellen knüpfen.

Mehr Informationen zum Angebot finden Sie hier: Berliner Ferienschule – bildungsmarkt.de

 

 

Ihr*e zuständige*r Ansprechpartner*in

Marlen Pereira
kiezküchen gastronomie & bildungszentrum alte mensa
Atzpodienstraße 45-46, 10365 Berlin (Lichtenberg)
+4915126441702
mpereira@bildungsmarkt.org

 

Quelle und Copyright

Pressemitteilung von: bildungsmarkt unternehmensverbund
Copyright Bilder: Marlen Pereira, Anika Szott

In Kooperation mit / gefördert durch

Berliner Ferienschulen – Sprachförderung, Bildung und Teilhabe für geflüchtete Kinder und Jugendliche. Ein Programm der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung gefördert durch die Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie des Landes Berlin.

bildungsmarkt unternehmensverbund