Tag der offenen Tür – Gekonnt lotsen

Berlin, 27. Oktober 2022

An fünf Terminen im September öffneten die Lotsenbüros ihre Tore für Gäst*innen, Kooperationspartner*innen, Ratsuchende und Nachbar*innen. Die Lotsinnen und Lotsen stellten ihre Arbeit und sich selbst vor. Fallbeispiele, Beratungssituationen, Fragen von Ratsuchenden und Herausforderungen bei Sprachmittlungen in über 18 Sprachen wurden in Szene gesetzt.

Viel Raum für Fragen und Antworten

Was ist eine „niedrigschwellige Beratung“? Was ist eine „Verweisberatung“? Was bedeuten die viel benutzten Begriffe „Integration“ und „interkulturell“? Was dürfen die Lotsinnen und Lotsen machen und was dürfen sie nicht? Wie funktioniert Hilfe zur Selbsthilfe? Und wie werden Menschen, die neu in Deutschland sind, gekonnt durch die Berliner Verwaltungen gelotst. Dazu gab es Fragen und Antworten in Gesprächen und Präsentationen, die in den Büros des Lotsenprojekts die brücke stattfanden.

Geeinte Vielfalt unterstützt Berlin

Bei Kaffee und Kuchen konnten Besucher*innen die Lotsinnen und Lotsen persönlich kennenlernen und sich ein Bild von ihrer Tätigkeit machen. Wir haben die Interkulturelle Woche 2022 in Berlin als Anlass dafür genutzt, um unser Projekt in seiner Vielfalt zu präsentieren. Das Kollegium besteht aus Menschen verschiedener Kulturen, die in Harmonie miteinander arbeiten und viele Bürgern*innen der Hauptstadt unterstützen. Die Besucher*innen haben direkt erlebt, wie interkulturelle Teams agieren.

Ihr*e zuständige*r Ansprechpartner*in

Mila Zaharieva-Schmolke
LOTSENPROJEKT die brücke
Hochstädter Straße 16, 13347 Berlin
+49-30-45 02 08 15
+49-162-10 787 08
mschmolke@bildungsmarkt.org

Quelle und Copyright

Pressemitteilung von: bildungsmarkt unternehmensverbund
Copyright Bilder: bildungsmarkt unternehmensverbund

In Kooperation mit / gefördert durch 

Kooperationspartner der bildungsmarkt vulkan & waldenser gmbh sind das Bezirksamt Mitte von Berlin und das Jobcenter Berlin-Mitte. Das Lotsenprojekt ist ein Projekt im Landesrahmenprogramm Integrationslots*innen und wird von der Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales gefördert.

bildungsmarkt unternehmensverbund